Geschichte

Seit 1872 sind Techniken perfektioniert und über Generationen weitergegeben worden. Techniken, die noch heute zum Einsatz kommen. So gibt jeder Handgriff den Produkten eine ganz individuelle Note. Vor 600 Jahren fand das Handwerk für einen der ältesten Werkstoffe der Menschheitsgeschichte den Weg ins bayerische Zwiesel – dort wo 1872 die Geschichte begann.Was Firmengründer Anton Müller einst als kleine Tafelglashütte gründete, ist heute zu einem international führenden Glasspezialisten herangewachsen.

Umweltschutz

Das international patentierte TRITAN®-Kristallglas stellt einen Meilenstein in der Geschichte der Glasproduktion dar. Es ist bleifrei, setzt neue ökologische Standards: ein Glassatz mit TÜV-zertifiziertem Ökoprofil. Glas-Schmelze ist zwar energieaufwendig, dennoch eignet sich Glas besser für das Recycling als viele andere Werkstoffe etwa auf Erdölbasis. Deshalb werden Rohstoffe, Fertigungswege und Design so aufeinander abgestimmt, dass Form, Bruchfestigkeit, Härte und Rückkehr in den Stoffkreislauf ein harmonisches Ganzes ergeben.

Forschung & Entwicklung

Um auch in Zukunft an der Entwicklung anzuknüpfen, wird konsequent auf eine Verbesserung in allen Bereichen des Unternehmens gesetzt. Das größte Kapital ist jedoch die Innovationskraft der Mitarbeiter, aus der bereits zahlreiche Patente hervorgingen. Der Wille, auch im Detail für eine optimale Funktion zu sorgen, zeigt sich etwa in neuartigem Kristallglas ohne Blei, einem Spannfutter mit Kräfteausgleich oder einer innovativen Bearbeitung von Hohlgläsern mit Stiel.


Impressionen aus der Glaswelt von Zwiesel